Fetish-Lady-Darlia – Rubberdoll 1 -Latexfetisch total!!!

Fetish-Lady-Darlia
über ihr neustes Werk:
Rubberdoll 1 -Latexfetisch total!!!

Nachdem ich aka Fetish-Lady-Darlia das keusche Schwanzmädchen ganz in Latex Strapsen und Tellerrock zur Gummipuppe gestylt hatte, habe ich aka Fetish-Lady-Darlia Sie genüsslich als stumme Dienerin benutzt: Ich aka Fetish-Lady-Darlia erlaube Dir einen Blick unter meinen ultrakurzen Latexrock und auf meine langen Beine in schwarz-transparenter Latexstrumpfhose und geilen Lady Heels! Sei dabei, wie ich aka Fetish-Lady-Darlia es genieße mit Nippelklemmen, Leine und Einigem mehr mit der Gummizofe zu spielen! Ein sinnlich, dominantes Vorspiel auf Weiteres, und es hat mich so geil gemacht, dass nicht alles in einen Clip passte -Also bleibt gespannt, denn: Die Fortsetzung folgt schon bald!!!
Kisses
LADY DARLIA

Und das sagen wir:
Lady Darlias Sklave steht als Latex-Maid zurecht gemacht und ein Tablett haltend, als die Herrin ins Bild schreitet. Wie immer bezaubernd anzusehen mit Korsett, einem betörenden Dekolletté, dem megakurzen Rock, Ihrer Latex-Strumpfhose und den High-Heels. Dazu noch eine Maske über Ihren schönen Augen. Sie nimmt sich das Glas und begutachtet danach Ihre Rubberdoll. Unter deren Rock steckt der Schwanz in einem Käfig und wird von Ihren Händen bearbeitet.Sie befestigt eine Kette am Halsband des Sklaven und die Enden per Klammern an den Brustwarzen. Danach widmet Sie sich wieder dem eingesperrten Penis und lässt sich zeigen, was noch an interessantem Spielzeug auf dem Tablett liegt. Als die Rubberdoll es abstellen will, wird sie/es von der Herrin ermahnt, es schön fest zu halten.Nachdem Sie etwas an der Kette gezogen hat, die an den Brustwarzen befestigt ist, beginnt die Lady an sich selbst zu spielen.Zum Abschluß nimmt die Herrin den Dildoknebel und steckt ihn dem Sklaven in den Mund.

Fetish-Lady-Darlia - Kostenlose Video Stream Vorschau - 157430

Fetish-Lady-Darlia – Rubberdoll 1 -Latexfetisch total!!!

Hier gibt es mehr Videos von Fetish-Lady-Darlia

349
07:36
Preise : 0